Wie du mit guten Website-Texten besser sichtbar wirst und verkaufst!

machtwort-blog-gute-website-texte

Ärgerst du dich gelegentlich darüber, dass Menschen nicht dein Produkt / deine Dienstleistung gekauft haben sondern ausgerechnet das des schärfsten Mitbewerbs? Wo du doch dein ganzes Herzblut in jedes Detail legst, alles gibst und noch dazu eine Top-, wenn nicht die beste Qualität in deinem Segment bietest? Lies’ hier, wer das Rennen eher macht und was Geschichten und gute Website-Texte damit zu tun haben.

Wir kaufen manchmal gute und gelegentlich sogar mittelmäßige Produkte, definitiv nicht immer das beste.

Menschen hassen Verwirrung. Sie bevorzugen Klarheit. Sobald ein Produkt, eine Dienstleistung einen größeren Erklärungsbedarf hat, empfehle ich zu einer besonderen Methode, damit Produkt wie Marke wie dazugehörige/r Unternehmer*in besser in die Köpfe von Zielgruppen kommen. Denn da wollen, da müssen wir hin, wenn wir etwas bewegen möchten. Womit auch immer. Und wenn wir verkaufen möchten. Was auch immer.

Anders sein
ist ein guter Weg, um dem Mainstream entgegen zu halten. Eine gewisse Unverkrampftheit sei dabei vorausgesetzt. Nichts ist unangenehmer, als an Authentizität einzubüßen, nur aus dem einfachen Grund, “gefallen” zu wollen. Wer allen gefallen will, bleibt in der Mitte stecken. Wer sich nicht festlegt und zu seiner Linie steht, bietet von allem etwas an. Da fällt der Zielgruppe, so genau sie definiert sein mag, die Entscheidung schwer.
Zurück zum Anderssein. Es kann sich im persönlichen Branding ausdrücken, in einer besonderen Frisur, einem auffallenden Kleidungsstück, das man immer trägt, immer bei sich hat. Ein besonderer Stil, den man sich aneignet, der einen “typisch” macht. “Das ist ja typisch Danie …” Ich nehme diesen Satz, so ich ihn höre, immer gerne positiv auf;) Meine liebe Freundin Andi sagt das manchmal. Und sie sagt es so, wie sie es meint. Spontan. Wohlwollend. Wertschätzend. Ihre eigene Art, das zu sagen, gefällt mir sehr;)

Anders sein heißt auch, etwas in einer ganz besonderen Art zu tun oder “anders” zu schreiben. Eine sehr liebe neue Kundin von mir legt zum Beispiel außerordentlichen Wert auf die Harmonie von Bild und Text auf ihrer Website, die wir gerade technisch erneuern. Es ist manchmal Zeit, Dinge zu erneuern;) Und das gefällt mir als Mensch, die ich authentisches, unverfälschtes Marketing sowie Sprache(n) leidenschaftlich liebe und pflege, natürlich besonders. Dass jemandem Sprache wichtig ist.

Denn was Sprache und das Schreiben betrifft, so zähle ich auf 5 wichtige Schritte, die im Hinterkopf zu haben, sich lohnen kann. Mit diesen 5 Regeln verschafft man sich einen bleibenden Platz in den Köpfen seiner Zielgruppen. Und wie bereits eingangs geschrieben, wollen wir genau dort hin. Anders sein ist einer davon.

Mir ist Sprache wichtig, weil sie alles sagt. Sie ist allein für sich Naturgewalt. Sie ist mächtig. Worte sind mächtig. Das macht auch eine Marke aus. Deshalb sollte Sprache immer gepflegt werden. Man sollte sich die Mühe machen, richtig zu schreiben. Denn wenn du selbst eine Website besuchst, mit unzähligen Tipp- und/oder Rechtschreibfehlern, dann denkst du vielleicht, der/die Verfasser*in hat sich nichts dabei gedacht. Oder sich nicht bemüht? Oder dass es ihm/ihr unwichtig ist?

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte? Natürlich gelingt’s und Bilder haben definitiv Kraft. Bewegtbilder, animierte Bilder und Videos sowieso. Aber es gibt genug Beispiele, wo es daneben geht. Auch in der Produktion von Videos und Bewegtbildern gibt es gewisse “Macharten”. Qualität ist immer ein Kriterium. Und je “typischer” etwas gemacht ist, desto eher prägt sich etwas ein;) Die optimale Mischung macht’s. Wie immer. Sprache und Bild fungieren kongenial. Idealerweise. Sprache unterstützt “Visuals”, Bilder. Positive Formulierungen stimmen die Leser*innen immer gut ein. Natürlich. Negative Formulierungen wie “nicht”, “kein”, “nie” nimmt das Gehirn kaum wahr;)

Enie Ueutnuchsrng der Cmgabride Ustnäriviet hat eerbegn, dsas es eagl ist, in weechlr Rlengiefohne man die Buethasbcn stzet, songlae der estre und der lettze Butsbhcae an der rhiiecgtn Stlele piertzlat snid. 

Aber auf die Dauer ist es anstrengend, so zu schreiben;);) So ehrlich muss man sein;);)
Besonders auf der Website. Die textet man natürlich für seine Zielgruppen. Mit möglichst klaren Botschaften und sogar Handlungsanweisungen. Je wertvoller der Content, je spannender der Inhalt, desto eher wird er einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Und desto länger verweilen User*innen auf deiner Website.

Als letzten Punkt sind da noch die Suchmaschinen zu nennen. Sie funktionieren ebenfalls nach gewissen Regeln. Deine Website wird umso besser ranken und in den Suchergebnissen nach oben rücken, wenn du hochwertigen, relevanten, spannenden Content an den wichtigen, “suchmaschinenrelevanten” Stellen wie den Headern, Urls, Links, Fließtexten, in der Meta Description, in den Title Tags … eingibst, ergänzt, erweiterst, und zwar immer … mit Liebe, Leidenschaft und mit viel Freude.

Also achte beim nächsten Mal darauf, wenn du dich ärgerst, weil jemand beim Mitbewerb kauft. Sieh’ dir stattdessen den Mitbewerb genau an: Vielleicht hat er einfach die bessere Story, die authentischere Botschaft, die klarere Message. Und vielleicht sagt er deutlicher, was der nächste Schritt sein kann;)

Ich wandle Ingeborg Bachmanns “Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar.” etwas ab und meine: Die Klarheit ist dem Menschen zumutbar.
Also spitze die Stifte und bringe deine Leser*innen dazu, einzutauchen in deine Geschichten mit tollem Storytelling im etwas anderen Stil, mit klaren Messages und einer gewissen Dramaturgie. Und diese Geschichten müssen so hell brennen wie du selbst. Für deine Marke, dein Produkt und deine Dienstleistung;) Denk’ drüber nach.

Und bitte bleib’ gesund!
Wenn du Lust hast, mir deine Story zu erzählen, dann freue ich mich jetzt schon über einen Post von dir!

Liebe Grüße von Daniela, der Marketing.Schrittmacherin.

PS: Hier geht’s zum “überzeugten” Texten von guten Verkaufs- und Marketingtexten, zum suchmaschinenoptimiertem Storytelling und Geschichten dichten. Sieh’ dich um und überlege, wie du deine Story auf deiner Website optimierst, um besser in die Köpfe zu kommen 😉 Du kannst mich auch sehr gerne anrufen. Nutze mein Gratis-Strategie-Gespräch und diskutieren wir, wie wir deinen dramaturgischen Bogen spannen. Mobil: 0660 / 2100 285

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Dein Artikel gefällt mir sehr, liebe Daniela
    und ich freue mich, auf diese Weise wieder mal was von dir zu hören (lesen) 🙂

    Liebe Grüße aus der Steiermark,

    Rupert 🙂

    1. Daniela Kraincic

      Lieber Rupert,
      danke für dein Feedback, freut mich, wenn dir der Artikel gefällt.
      Ich bin sicher, in deinem Fall schaut der Mitbewerb auf dich mit Argusaugen!
      Heute kommt dann gleich der nächste Beitrag zu einem ähnlichen Thema;)

      Herzliche Grüße in die Sonne und ich schicke dir eine PN auf Facebook!
      Daniela

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge