Marketing-inkontinent? Die 3 wichtigsten Strategien für die richtige Reihenfolge im Marketing für Einzelunternehmen!

machtwort-marketing-blog-marketing-inkontinent

Ist dein Marketing inkontinent?
Wie aus einer Gießkanne das Wasser schießt, streust du deine Angebote eines nach dem anderen an alle in die verschiedensten Kanäle und hoffst, dass man auf dich aufmerksam wird? Du als Einzelunternehmer*in hast wirklich sehr wenig Zeit, “dies alles” unter einen Hut zu bringen. Und Marketing ist ein leidiges Thema für dich, viel lieber würdest du Dinge tun, die dir wirklich Spaß machen … und das kannst du auch!

‒ sobald du dein Marketing in die richtige Reihenfolge gebracht hast.
Lies’ hier, wie du mit 3 einfachen Strategien den Schritt zur richtigen Reihenfolge im Marketing einschlägst und wie sich ab diesem Augenblick das Marketing-Rad richtig zu drehen beginnt und dir die passenden Zielgruppen von sich aus folgen. Und nicht umgekehrt.

machtwort-blog-zielgruppen-tasse

Du warst auf vielen Gratis-Info-Veranstaltungen und hast das volle Spektrum an Beratung ausgeschöpft. Endlose Webinare und YouTube-Videos angesehen, Online-Kurse absolviert, das volle Programm. Deine neue Website ist toll geworden, du bist in allen Kanälen halbwegs präsent, dein Marketing “steht”, im wahrsten Sinne des Wortes?
Routine in deinem Messaging an deine Zielgruppen ist noch keine da und du überlegst krampfhaft, woher die nächsten Aufträge kommen sollen.  

Die folgenden Tipps kennst du aus Webinaren, Live-Videos, von Checklisten, Ratgebern uvm. oder sobald du on- oder auf offline Beratung bekommst, die jeweils nur 1 Fokus hat:
Grafik verkaufen ODER Online-Marketing verkaufen ODER Webdesign verkaufen ODER … es gibt viele Möglichkeiten.

Und hier sind sie schon die oft gehörten Tipps, was man denn nicht alles als Einzelunternehmen braucht:

Du brauchst eine Website.
Du brauchst eine Landing-Page.
Du brauchst eine Facebook-Unternehmensseite.
Du musst auf Facecbook eine Gruppe gründen.
Du musst auf Facebook live gehen.
Du brauchst einen Produktkatalog.
Veröffentliche täglich Stories auf Instagram.
Du musst unbedingt bloggen. Damit wirst du reich.

Zweifelsohne werden alle diese Dinge relevant sein, aber jetzt noch nicht. Denn was hilft dir eine tolle Website, die alle Stückeln spielt, wenn darauf noch kein unwiderstehliches Angebot zu finden ist? Monatelange Arbeit kann mit einem Schlag vernichtet sein ‒ neue Bilder, andere Texte, uvm. weil … das Angebot noch nicht zugespitzt genug ist.

Stell’ dir mal vor, du willst dir ein Haus bauen, denn du hast ein wunderbares Grundstück gefunden. Jetzt geht es darum, wie das Haus aussehen soll. Jemand sagt, du brauchst einen Pool, jemand anderer meint, diese Rollos sind total super, einfach unverzichtbar. Wieder ein anderer rät dazu, dass du dir unbedingt diesen Terracotta-Boden für den Vorraum besorgen solltest. Denn der ist sehr schön und widerstandsfähig. Und diese wunderschönen Holztüren sind ein Traum!

Jetzt mal ganz im Ernst: Wo beginnt man denn im Allgemeinen, wenn man ein Haus baut?
Also ich würde zuerst UNTEN beginnen und Erde ausheben. Und noch davor lasse ich mir einen Plan von einem Architekten oder einer Architektin zeichnen. Du überlegst dir genau, wie du dein weiteres Leben in diesem Haus verbringen möchtest, worauf es dir dabei ankommt, wie deine Familie sich entwickeln wird.

Schritt 1: Formuliere ZUERST dein unwiderstehliches Angebot.
Und gieße dieses eine, pflege es wie ein kleines Pflänzchen, das du selbst setzt und durch regelmäßiges Gießen zu einem gesunden Wachstum führst. 

machtwort-marketing-blog-unwiderstehliches-angebot

Wenn du Expertin oder Experte bist, hast du einen Fokus. Genauso ist es auch im Marketing. Es ist einfacher, in EINER Teilzielgruppe EIN unwiderstehliches Angebot zu vermarkten und zu verkaufen (und über diese Schiene später weitere Angebote zu platzieren) als ALLEN Menschen VIELE verschiedene Angebote / Produkte / Dienstleistungen zu präsentieren. Was für eine Expertin, was für ein Experte wärst du denn, wenn du alles für jeden hast? So wie es Kabarettist Gunkl immer formuliert: Experte für ja eh alles …

Definiere also ganz konkret dein hochqualitatives, unwiderstehliches Angebot und zwar so, dass es deiner Teilzielgruppe tatsächlich bei der Lösung ihres größten Problems hilft. Hast du verschiedene Angebotsgruppen, musst du dir überlegen, ob diese für weitere Zielgruppen relevant sein könnten. Hier findest du dazu mehr in einem weiteren Blogartikel.

Sei definitiv kein Tropfen unter vielen, sondern genau der eine, der auf die Haut deiner Teilzielgruppe trifft!

machtwort-marketing-blog-1-vertriebskanal

Schritt 2: Suche dir zunächst EINEN effektiven Vertriebskanal.
Baue diesen auf und kontinuierlich aus ‒ so spezialisierst du dich mit deinem Angebot und triffst punktgenau deine anvisierte Zielgruppe. 

Zeigst du Präsenz in vielen Kanälen, musst du nach einem wirklich ausgeklügelten Strategie- und Contentplan vorgehen, damit du diese regelmäßig befüllen kannst, ganz abgesehen von den derzeit herrschenden Gesetzen des großen Online-Marktes. Du solltest dabei nicht unnötig Geld verbrennen und vor allem viele leere Kilometer absolvieren. Denn genau das sind die Zeiträuber, über die du dich beklagst. Du solltest in diesem einen Vertriebskanal richtig gut werden und alle Eigenheiten dieses Channels für dich nutzen. Dann kannst du den nächsten öffnen.

machtwort-marketing-blog-angebotskette

Schritt 3: Sichere dir deinen Zielgruppen in deinem Kanal ‒ überlass’ sie nicht den Haien oder Piranhas. 

Hast du erste Kundinnen und Kunden aus der vordefinierten Teilzielgruppe für dich gewinnen und begeistern können, dann lass’ sie nicht mehr los. Hier gilt es nun, neue, auf dem ersten Angebot aufbauende, weitere unwiderstehliche Angebote zu formulieren, die du im richtigen Augenblick als logische Konsequenz auf deinem ersten basierend anbietest. Auch etwas, das dir später Zeit spart, wenn du es von Anfang an mit bedenkst und einplanst. Deine unwiderstehliche Angebotskette;)

machtwort-marketing-blog-traffic-eigentum

Fazit zum Schluss: Marketing ist wie Wasser ‒ du brauchst es täglich und du musst es dir zuführen;) Du brauchst es, damit dein Business versorgt ist und überlebt. Du kommst zwar eine Zeit lang ohne aus, aber … es ist essenziell, wenn du Wachstum erreichen und dein Business auf solide Beine stellen möchtest. Gießt du zu viel davon mit der Gießkanne aus, trifft es überall auf. Stopfst du alle Löcher der Gießkanne zu bis auf eines, triffst du auf eine Stelle ‒ diese steht für deine Teilzielgruppe ‒ und genau sie soll wachsen. Denn sie braucht diesen einen ‒ deinen Tropfen.

Lass’ dich inspirieren ‒ im September sind Ideensprudel-Wochen ‒ und es gibt noch 2 freie Termine für die 1:1 Strategie-Tage!
Diese Strategie-Tage sind nur deinem Business, deiner Marke ‒ dir ‒ gewidmet.
Rufe mich dazu für ein Gratis-Strategie-Gespräch 0660 / 2100 285 vorab an und erzähle mir, was dein Marketing ausmacht. Ich halte ganz wenig von Schnellschüssen und ad hoc-Beratungen aus der Ferne, lieber sind mir ein solider Überblick und ein guter Eindruck zu dir und deinen Zeitressourcen: Dies ist für mich die gesunde Basis für einige spritzige Ideen, damit dein Marketing auf Schiene kommt und du die Aufgaben in die richtige Reihenfolge bringst. Gerne bringe ich deine gesamten Aufgaben im Marketing in die richtige Reihenfolge und entwickle dir deinen roten Faden. Damit du wieder alle Dinge machen kannst, für die du lieber Zeit aufwendest.

Kreative Marketing-Gedanken für dich!
Liebe Grüße von Daniela

PS: Abonniere jetzt meinen Newsletter mit vielen Insidertipps aus der Praxis ‒ und hol’ dir den kostenfreien Schrittzähler.Plan. ‒ meine wertvolle Schritt-für-Schritt-Anleitung, die dir genau aufzeigt, wie du dein Marketing von Beginn an richtig machst. Jeder Schritt in der richtigen Reihenfolge! Und du hast wieder für die Dinge Zeit, die du lieber machen willst.

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge