Du willst wissen, wie du als Expertin spürbar online sichtbar wirst? >> Jetzt erste Umsetzungstipps im kostenfreien 30' Mini-Online-Coaching holen

Inhalt

Google Analytics für Einsteiger & Einsteigerinnen ‒ worauf kommt es an?

machtwort-marketing-blog-google-analytics-einsteigerkurs-01-

Als Unternehmerin hast du bestimmt einen “MyBusiness-Eintrag” oder auch ein gmail-Konto? GDrive ist dein zweiter Vorname und du freust dich jetzt schon auf die nächsten Anleitungen zum Brotbacken oder auf die Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Erstellen deiner Website ‒ auf YouTube? Am Abend kuschelst du dich unter deine Decke bei einem superkurzen oder auch längeren “Walk on a wild side” ‒ und googelst alles, wofür du tagsüber keine Zeit hattest? 

Willkommen im Google-Universum.

Dir ist das eigentlich alles zuwider und du hast keine Lust, als gläserne:r Kund:in laufend von schwarzen Schuhen verfolgt zu werden, sobald du irgendwo draufklickst?

Dreh’ doch den Spieß mal um ‒ schau’ du dir an, “was die anderen bei dir so machen”, auf deiner Website, in deinem Newsletter, in deinen Kampagnen und überhaupt … was dein Mitbewerb grundsätzlich in puncto Suchmaschine draufhat … you want it all? Alright ‒ ein erster Rundgang durch Google Analytics.

 

Was ist Google Analytics und wozu brauche ich es?

Google Analytics ist der Marktführer unter den Analyseanbietern 😉 Mit dieser Plattform misst du die “Performance” deiner Website und all deiner Digi-Kanäle. Und by the way, auch die aller anderen, wie jene deines Mitbewerbs.
Analytics ist kostenfrei und mit vielen weiteren Google-Tools in der Google Marketing Plattform kombinierbar wie der Google Search Console oder dem Google Optimizer.
Mit Analytics trittst du den ungeschönten Beweis deiner Kampagnen an: Schonungslos geht’s hier an die nackte Wahrheit 
‒ haben deine Kampagnen funktioniert? Ist deine Website ordentlich suchmaschinenoptimiert? Sind deine Google Snippets wohlformuliert? Google wird’s dir schon zeigen − so wie es ist.

 

 

Apropos nackte Tatsachen. Was bringt dir Google?

♦ Google erreicht weltweit über 90 % aller Suchanfragen.
♦ Die weiteren Marktteilnehmer Bing von Microsoft schaffen rund 3 % und Yahoo! liegt unter 2 %.
♦ Das schwache Verb “googeln” wurde 2004! in den Duden aufgenommen. Stark!
♦ Im Jahr 1998 enthielt der Index 25 Millionen Dokumente. 2016 umfasste der Index über 30 Billionen Einträge.
Von den zwei Indizes, die bislang für Mobile- und Desktop-Ergebnisse geführt wurden, wird jener für Desktop nun eingestellt.

 

Google hat für 2021 “Mobile Only” auf dem Plan und stellt das Crawling von “Mobile First” auf “Mobile Only” um, das heißt: Websites, die nicht auf mobile Endgeräte optimiert sind, werden nicht erfasst. Der Crawler für Desktop wird abgestellt. Was das für die Nutzerfreundlichkeit bedeutet, liest du in einem der folgenden Artikel.

Lust auf deine ersten 1000+ Besucher:innen durch clever gesteuerte Online-Sichtbarkeit?

Alles wohldosiert & Schritt für Schritt serviert.

Nimm’ dir auch den
großen Newsletter.Guide mit den 11 Goldenen Regeln für brillante Newsletter inklusive Checkliste für deine sichtbare Online-Unabhängigkeit &  kontinuierliches Kund:innenwachstum.

Deine Einwilligung in den kostenlosen Versand meiner E-Mails ist jederzeit widerrufbar über den „Unsubscribe“-Link am Fuß jeder E-Mail oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Der Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung.


Welche Daten sammelst du mit Google Analytics und warum ist das so interessant für dein Unternehmen? 

Ist deine Website fertiggestellt, verknüpfst du die Google Search Console mit Google Analytics und beide zusammen verbindest du mit deiner Website. Dabei setzt du den einfachen JavaScript-Code (mit dem du diese Daten später erfasst) auf jeder Unterseite ein, für die du ranken möchtest. Damit setzt du ein Cookie in den Browser aller deiner Website-Besucher:innen. Der Cookie sendet dann eine Meldung an dein Google Analytics, sobald eine Interaktion der Nutzer:innen auf deiner Website stattgefunden hat.

Mit diesen ersten “Grundeinstellungen” sicherst du dir die Pole-Position für deine ersten Schritte auf dem Weg zur großen Analyse.

 

Die Daten, die du in erster Linie von Google Analytics serviert bekommst:

Besucheranzahl (Visits): Wie viele Besucher:innen deine Seite erhält.

Quellen (Referrals): Woher deine Besucher:innen stammen.

Verhalten (Surfen): Wie deine Besucher:innen deine Webseite besuchen, wo sie entlang surfen.

Verhalten (Behaviour, Handlungen): Was Besucher:innen auf deiner Webseite tun (Zum Newsletter anmelden, im Shop bestellen oder im Warenkorb abbrechen, Blogartikel lesen, uvm.)

Interaktion: Mit welchen Elementen deine Besucher:innen “interagieren”.

Verweildauer: Wie lange deine Besucher:innen auf der Webseite bleiben.

Absprung / Bounce: In welchem Stadium eines Besuchs die Besucher:innen deine Webseite verlassen.

Wie meldet Google Analytics dir, dass etwas auf deiner Website passiert ist?

Seitenaufruf-Meldung
Diese Meldung wird immer dann gesendet, sobald jemand auf deiner Website “ankommt”. Du erfährst, welches Gerät und welchen Browser die Besucher:innen  verwenden und du siehst alle Seiten, auf denen sich die Besucher:innen bewegen. 

Ereignis-Meldung
Ein Ereignis sagt dir, dass Besucher:innen etwas auf deiner Seite getan haben ‒  einen Button geklickt, ein Formular ausgefüllt, ein Video geklickt, uvm …

Transaktions-Meldung
Diese Meldung kommt, wenn etwas gekauft wird. Du siehst hier auch in dieser Meldung, welche Unterseiten besucht wurden vor dem Kauf oder wieviel ausgegeben wurde pro Kauf, etc. So kannst du nach und nach mit diesen Erkenntnissen dein Angebot auf deiner Website optimal auf deine Zielgruppen abstimmen.

Du siehst schon, das Thema gibt Stoff für viele weitere Artikel und ich werde es daher als “Serie” anlegen. Das heißt für dich, du bekommst mit einer Regelmäßigkeit die “Fortsetzungen” serviert. Bleib’ dran!

Hast du schon erste Erfahrungen mit Google Analytics? Dann lass’ uns doch uns dazu austauschen und schreibe mir im Kommentar, was deine Anfangshürden bei der Einrichtung waren. 

Denk’ dran − lieber Schritt für Schritt marketing- & onlinefit.  
Funky Marketinggrüße von 

Daniela 

PS: Roter Faden für deinen erfolgreichen Markenauftritt gefällig?
Mehr Lieblingskund:innen durch clevere Online-Sichtbarkeit und viel bessere Texte?

Aktuell gibt es 3 Möglichkeiten, um mit mir zu arbeiten:

_1. Folge mir auf Facebook und LinkedIn.
Cleveres, Kreatives, aber auch Out-Takes zu Marketing, mit vielen Tipps & Tricks zu
gesteigerter Online-Sichtbarkeit durch bessere Webtexte, Storytelling & SEO.

_2. Lerne mit mir alles über cleveres Marketing in meinen regelmäßigen News.

_3. Arbeite 1:1 mit mir im Online- oder Präsenz-Coaching / Training und lerne Schritt für Schritt, wie du mit authentischem, kreativem Marketing dauerhaft und spürbar für deine Traumkund:innen als Expertin online sichtbar wirst.

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge

×

11 magische Regeln für richtig brillante Newsletter.

E-Mail-Marketing clever& strategisch eingesetzt, bringt dir die Richtigen in “deine Gasse”. 24/7.

Hol’ dir die ersten 1000+ Besucher:innen mit dem kostenfreien Newsletter.Guide. und lerne ….

♥ Newsletter und E-Mails so zu erstellen, dass sie geöffnet
UND geklickt werden,
♥ deine Botschaften so zu texten und zu platzieren, dass sie die Richtigen erreichen, die deine Produkte/Dienstleistungen gerne kaufen,
♥ alles über den richtigen Versandzeitpunkt, Datenschutz und ein Design, das nicht nur schön, sondern auch funktional ist.

Der-grosse-Newsletter-Guide-machtwort-marketing