7 Newsletter-Content-Ideen zum Umsetzen ‒ für jede Branche & jeden Unternehmer

machtwort-marketing-blog-contentideen-fuer-newsletter

Wie du deinen Newsletter und dein E-Mail-Marketing zu einem “Superperformer” machst und welche Themen dir dabei helfen, deine Kundinnen und Kunden zu überraschen und sogar zu begeistern ‒ liest du gleich hier. 

Content-Idee Nummer 1 für deinen Newsletter ‒ deine Kund*innen & ihre Probleme!

Im absoluten Fokus deiner gesamten Content-Strategie stehen ‒ tara ‒ deine Kundinnen und Kunden bzw. ihre gröbsten ProblemeWenn du nicht genau weißt, welche Inhalte du in deinem Newsletter packen sollst, dann starte bei einer Reflexion zu den Problemen deiner Kund*innen. 

Was hält sie auf? Wo stecken sie gerade fest? An welcher Hürde kommen sie scheinbar nicht vorbei? 

Reflektiere sorgfältig und recherchiere diese Probleme genauer. Dazu gehst du in die Kanäle deiner Zielgruppen wie Foren und Gruppen.Versuche auf diese Weise hinter die Motive und Probleme deiner Kund*innen zu kommen und präsentiere ihnen die passende Lösung. Und voilà ‒ diese ist auch schon das Thema und vielleicht sogar der Header deines nächsten Newsletters. Mache dir eine Liste mit allen Problemen deiner Community, priorisiere, bringe sie
in eine für dein Business passende Chronologie und schreib‘ über die jeweiligen Lösungen. 

Mehr Lust auf Content, Video & SEO?

Du willst die kleinen, feinen Tipps & Tricks zu Texten, Schreiben, SEO?
Dann melde dich an zu meinem Newsletter und nimm‘ das:

Gut so? Dann trag‘ dich hier ein. Du kannst dich jederzeit direkt im Newsletter wieder abmelden. 



Alle Infos zu Newsletterversand, Erfolgsmessung, etc. findest du in der Datenschutzerklärung.

Content-Idee Nummer 2 für deinen Newsletter ‒ plaudere aus dem Nähkästchen – Daten, Fakten, Zahlen!

Startet man ein Business, muss man sich in kürzester Zeit viele Skills erarbeiten, die für den Erfolg ausschlaggebend sind. Dies trifft besonders auf das Marketing zu. Du willst deine Kundinnen und Kunden in dein Thema holen und es für sie gefällig aufbereiten. Du hilfst ihnen, in diesem Bereich Wissen aufzubauen und so ihr eigenes Business damit weiter auszubauen. Deine Kundinnen und Kunden brauchen zunächst Grundlagen, präsentiere sie ihnen!
Reflektiere, mit welcher Thematik man in deinem Bereich startet und wie man modulartig Wissen aufbaut. Führe deine Community mit Infografiken, Übersichten, Verlinkungen zu anderen relevanten Websites mit ergänzendem Wissen zur Materie und bringe ihnen die nötigen Zahlen und Fakten. Hast du die Grundlagen erledigt, gehst du zu weiterreichenden Informationen über und präsentierst die Crème de la Crème! 

Content-Idee Nummer 3 für deinen Newsletter ‒ geh‘ noch mehr ins Detail Case Studies, Erfahrungsberichte, …!

Das I-Tüpfelchen für all jene aus deiner Community, die schon fortgeschritten sind und die mehr wissen möchten sind Case Studies zu Erfolgen deiner Arbeit sowie Erfahrungsberichte: Diese bringen deine Kundinnen und Kunden auf den nächsten Level in ihrem Business. Ihr Wissen in diesem Bereich verdichtet sich immer mehr und sie bekommen idealerweise immer mehr Spaß daran, ihre eigenen Kundinnen und Kunden mit eigenem Wissen, Best Practice, Erfahrungsberichten in ihrer Branche zu überraschen. Und genau darauf kommt es an: Biete deinen Kundinnen und Kunden wertvolle High Quality-Information, inspiriere sie mit Inputs aus deiner Thematik und schaffe so die Basis, dass deine Community mit diesem Wissen ihr eigenes Business weiterentwickeln kann. 

Content-Idee Nummer 4 für deinen Newsletter ‒ sprich‘ mit anderen Expert*innen über ein Fokusthema!

Text ist einfach toll und wird, je nach Branche, sehr gut angenommen von User*innen ‒ wenn er flüssig, leb- und bildhaft formuliert ist und von exzellenter Qualität. Eine willkommene Abwechslung in Newslettern, die die Klickrate in die Höhe treiben, sind Videobotschaften und Bewegtbilder. Du könntest deine Newsletter-Abonnent*innen mit einem Video-Beitrag (Nur verlinken, nicht direkt einbinden!) der besonderen Art überraschen und andere Expert*innen zum Interview einladen. In diesem Interview, das selbstverständlich im Vorfeld entlang einer gewissen Dramaturgie entwickelt wird, behandelt ihr ein besonders großes Problem, das deinen Kundinnen und Kunden gerade zu schaffen macht. Sie freuen sich erstens über das etwas andere Content-Format und zweitens mit Sicherheit über eure im Video angebotene Hilfe. 

Content-Idee Nummer 5 für deinen Newsletter ‒ zeige, wie du es machst, Toolempfehlungen, Testergebnisse, Material, Checklisten!

Deine Kundinnen und Kunden sind über jede Empfehlung dankbar, die ihnen das Leben erleichtert und ihnen hilft, Zeit, Geld und Ressourcen zu sparen. Ich verfasse für meine Onlinekurse beispielsweise sehr viele Arbeitsmaterialien, Workbooks und praktische Checklisten sowie kompakte „Cheat Sheets“. Dies kann eine „Checkliste für gelungene Newsletter“ ebenso sein wie „33 klickstarke Betreffzeilen als Vorlagen“ oder „16 Goldene Regeln für gelungene Newsletter“. Lass‘ dir etwas einfallen, das das Leben deiner Community verbessert, leichter macht und das ihr hilft, Zeit zu sparen sowie noch besser und schneller ins Thema zu kommen.  

Content-Idee Nummer 6 für deinen Newsletter ‒ analysiere Trends & Neuheiten in deiner Branche!

Deine Community will auch immer up-to-date sein. Versorge sie daher regelmäßig mit deiner Meinung und Empfehlungen zu Trends (Gesetzesänderungen, neueste Trends, Zukunftsvisionen, uvm.) aus deiner Branche und sorge dafür, dass sie von deiner Community verwertet werden können. Auf www.canva.com kannst du diese schön und appetitlich zubereiten. 

Content-Idee Nummer 7 für deinen Newsletter ‒ „Behind the Scenes“, erzähl‘ mal auch etwas von dir!

Schlussendlich komme ich zu einem Punkt, der für viele Unternehmer*innen sehr ambivalent ist. Viele finden, sie seien nicht interessant genug, um Halbprivates zu zeigen. Natürlich wollen deine Leser*innen mehr von dir wissen!
Sie möchten erfahren, mit wem sie möglicherweise zusammenarbeiten sollen und dabei interessiert sie, was du für eine Person bist. Es geht um Semi-Privates, das veröffentlicht werden kann, aber nur in einem Ausmaß, in dem du dich wohlfühlst. Zeige deine Methode, präsentiere den Menschen, wie du Probleme löst und wie du arbeitest. Gib‘ spannende Einblicke in dein Netzwerk oder zeige dein Team, wie es an deinen Lösungen tüftelt. Alle diese Bilder, Videos, Botschaften sind eine willkommene Abwechslung und äußerst vertrauensbildend. Und die nächsten Content-Ideen stehen schon auf dem Schirm, stimmt’s? 

Viel Spaß beim Kreieren deiner Newsletter-Inhalte und beim Entwerfen deines Designs. Lass’ mir im Kommentar deine Erfahrungen da, wie du deine Kundinnen und Kunden in Zukunft überaschen willst und was deine Hürden auf dem Weg zu deinen Content-Ideen für deine Newsletter sind.

Vergiss’ nicht  von Aha? zu Voilà! 

Deine Daniela 

 

PS: Du suchst einen roten Faden für dein Marketing, eine Methode, wie du online sichtbar wirst für die richtigen Kund*innen? Hol’ dir deine clevere Strategie und die richtige Reihenfolge im Marketing, die über Schein und Sein entscheidet.

Aktuell gibt es 4 Möglichkeiten, um mit mir zu arbeiten: 

_1. Hol’ dir mein kostenfreies eBook, den ‒ Marketing.Schrittzähler.Plan. ‒ und lerne, wie du in 7 simplen & sofort umsetzbaren Schritten dein Marketing Schritt für Schritt auf Ziel einstellst und viel Zeit & Geld sparst. Klicke hier.

_2. Folge mir auf Facebook.
Alles rund um cleveres & kreatives Marketing mit vielen Tipps & Tricks zu stimmiger Kundenansprache ohne Klimbim, nachhaltig generierter Reichweite und authentischem Content zu deiner Positionierung als Expertin. Klicke 
hier.

_3. Nimm‘ teil an meinem betreuten Online-Kurs “Marketing Maniac”Perfekt für Dienstleisterinnen, Beraterinnen, Coaches & Expertinnen, die ihr Marketing strategisch und in machbaren Schritten aufstellen möchten. Hol’ dir die Details unter
 kraincic@machtwort-marketing.at 

_4. Arbeite 1:1 mit mir im Online- oder Präsenz-Coaching und lerne Schritt für Schritt, wie du mit authentischem, kreativem Marketing für deine Traumkund*innen online sichtbar wirst. Schreibe mir unter kraincic@machtwort-marketing.a

 

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge