Kostenfreies Mini-Coaching vereinbaren   +43 660 / 2100 285       daniela.kraincic@machtwort-marketing.at

3 Tipps, wie du regelmäßig Newsletter rausbringst, ohne Zeit zu verlieren

machtwort-marketing-3-tipps-fuer-regelmaessige-newsletter-zitronen-mit-strohhalm

Jede Woche einen Newsletter rausbringen? Tipp Nr. 1  Facts tell.

Du als Expertin hast deine Materie im Griff. Deine Beratungen, Traininigs und Coachings laufen prima, deine Dienstleistungen sind gesucht und gebucht. Du bist mehr als „eingedeckt“, die Zeit ist knapp. Warum also Zeit für Newsletter schreiben verwenden? 


Du als Unternehmerin weißt, dass Marketing nie vor der Haustür endet, selbst bei ausgebuchtem Angebot. 
Will ein Unternehmen wachsen und agierst du dazu noch solo, muss deine Expertise umso mehr in trockene Tücher. 

Und nicht nur deine Expertise muss einen Fußabdruck hinterlassen, auch du selbst, als Person, als Marke

Hochwertigen Content auf deiner Website und auf Social Media zu bringen ist genial, doch intimer und vor allem zielgerichteter wird’s da schon in der Direktansprache, im Tête-à-tête-Newsletter oder -E-Mail mit deinen Kund:innen wie auch mit potenziellen neuen Käufer:innen.

Im Newsletter oder in der E-Mail erzeugt dieses Abstimmen der Botschaften auf den dezidierten Bedarf deiner Zielgruppen großes Vertrauen. Die Themen dort sind einen Takt exakter, du gehst intensiver auf Fakten ein, die in deinem Business Erfolg ausmachen, und genau das ‒ diese Erfolgsfaktoren ‒ lieferst du deinen Kund:innen, zusammen mit einer ordentlichen Portion Hintergrundwissen und einiger Einblicke zu dir in deinem Newsletter. Experience Exchange auf höchstem Niveau. So soll eine gesunde Expertin-Kund:innenbeziehung aussehen, nicht wahr?



machtwort-marketing-3-tipps-wie-regelmaessig-newsletter-schreiben-kundenbeziehung-





Der Newsletter, die E-Mail
sind also optimal, damit du deine Expertise gezielt und punktgenau an deine Traumzielgruppe kommunizieren kannst, um sie von dir und deiner Materie zu begeistern.
1000-fach bewährt und in der b2b-Praxis Treiber Nr.1.

So sparst du sogar deiner Zielgruppe wertvolle Zeit, die sie sonst in mühevoller Recherche zu einem Thema aufwenden müsste. Wenn das kein Service ist. Und deine Facts erzählen, wie deine Zielgruppe zum Erfolg kommt. Vertrauen pur. Der kongeniale Partner von Verkaufen;) Der Verkauf folgt auf Vertrauen. Und das  muss man sich erst verdienen. 

Ganz gleich verhält es sich mit den Öffnungsraten  auch die muss man sich wohl verdienen!


♦ 73 % der Befragten einer Studie in 2020 kauften aufgrund einer E-Mail.
♦ 20 % der Umsätze erzielen Unternehmen über den E-Mail-Marketing-Kanal.
♦ 72 % der Verbraucher:innen bevorzugen E-Mail-Kommunikation.
Quelle: Cheetah-Studie, Econsultancy 2020



Erwiesenermaßen ist im Contentmarketing wöchentliches Publizieren von Vorteil, je nach Branche und Betreuungsintensität des Themas. Schneller in der Produktion deines Newsletters wirst du mit  Struktur!

Ich freue mich jedes Jahr auf die paar Tage kurz nach Weihnachten. In dieser relativ ruhigen Zeit nehme ich mir einen riesengroßen Kalender zur Hand, und beginne damit, das kommende Jahr zu planen. Welche Themen werden in welchen Monaten spannend für meine Kund:innen sein? Wo sind Anlässe, auf die ich Rücksicht nehmen sollte? Wann sind erfahrungsgemäß gute Zeiten für dieses oder jenes Thema oder für den Launch meines nächsten Onlinekurses?




machtwort-marketing-3-tipps-wie-regelmaessig-newsletter-schreiben-kalender-





Und nach und nach füllt sich mein Kalender mit den Grobthemen und ganz zum Schluss füge ich die entsprechenden Newsletter-Themen ein. Es fühlt sich so an, als würde das Christkind noch einmal kommen 
mit vielen frischen, neuen Themen im Gepäck und einem schwungvollen Kreativschub für das neue Jahr

Hast du die Themen im Vorfeld auf einem Kalender ähnlich meinem grob im Kasten, wirst du um ein Vielfaches schneller beim Schreiben. Du musst nicht zwanghaft jede Woche nach Themen suchen, du kennst sie schon und
‒ wie bei einer Checkliste ‒ arbeitest du Thema für Thema mit einer gewissen Leichtigkeit ab;)

 

Wie du mit einem Redaktionsplan deinen regelmäßigen Newsletter schaffst! Tipp Nr. 2 ‒ Alles auf einen Blick im Redaktionsplan & … Stories sell.

Dieser riesengroße Kalender liegt das ganze Jahr über auf meinem Schreibtisch und begleitet mich. Er beruhigt mich und zeigt mir meinen Arbeitsfortschritt. Da sich Manches ändert und durchaus kleine Adaptionen passieren müssen, führe ich das Ganze auch digital. Ich will schlussendlich auch auswerten, welche Themen erfolgreich waren und wie ich mich in diesem Jahr verbessert habe.
Dazu ‒ und um deine Themen schneller zu verfassen  eignen sich Redaktionspläne, die du z.B. als Excel sehr flexibel gestalten kannst. Ich habe mir eines erstellt, das ich nun seit Jahren im Einsatz habe und mit dem ich sehr zufrieden bin. Es gewährt mir einen tollen Überblick über mein gesamtes Content-Marketing, Newsletter- und E-Mail-Marketing eingeschlossen. 

Ich habe ganz links die TageKalenderwochen, das Jahr. Daneben mögliche „Aktionstage“ und anlassbezogene Ereignisse. Dann folgt die Spalte mit den Themen, das Herzstück sozusagen. Es ist schlau, pro Woche oder Monat Schwerpunkte zu setzen, ganz wie es in deiner Branche Sinn macht.
Danach siehst du die Kanäle und das Content-Format. Ganz hinten für mich zum Ansporn meine Ziele wie z.B. >> plus 1000 Menschen in meine Newsletter-Anmeldung bringen;)
Schreib‘ mir an kraincic@machtwort-marketing.at, solltest du einen Contentplan kostenfrei für dich selbst haben wollen.

Alles getreu dem Motto Facts tell. Stories sell. 

Wie du in einem Newsletter grundsätzlich durch einen lebendigen und bildhaften Schreibstil deine Fakten zum Leben erweckst, Spannung erzeugst und keine Märchen, sonderne echte Geschichten erzählst, steht im großen Buch zum Storytelling geschrieben. Zu Storytelling gibt es eigene Blogartikel für dich, stöbere einfach einmal durch alle Blog-Kategorien.


So motivierst du dich zum regelmäßigen Newsletter schreiben! Tipp Nr. 3 − Suche dir coole Leute & Tools, mit denen du sie teilst


Newsletter schreiben geht also rascher, wenn du deiner Struktur nach einem Contentplan folgst. Für die finale Ideenfindung und schlussendliche kreative Umsetzung empfehle ich dir zwei wirklich coole Tools: 

www.canva.com wirst du schon kennen. Selbst mit dem kostenlosen Account kannst du dich von wirklich zahlreichen tollen Grafikvorlagen inspirieren lassen. Sieh‘ dich dort mal um, ein Blick lohnt sich. Du kannst dort drin sogar deine Social Media Posts gestalten und direkt in die Kanäle hochladen. Du kannst Visitenkarten, Folder und Poster entwerfen und die Dateien für den Druck fertig aufbereiten. Ein Blick hier hinein in diese bunte Vielfalt wird dich inspirieren und zu deinem tollen Newsletter-Thema bringen. 

Und als 2. Tool möchte ich dir www.miro.com ans Herz legen. Melde dich dort einmal zu einem Probeabo an und genieße es, ein frisches, cooles und digitales „Whiteboard“ vorzufinden, auf dem du alles machen kannst: Post-it platzieren, zeichnen, Texte setzen, wo auch immer du sie hinsetzen willst, ganze Mindmaps gestalten und einfügen oder Inhalte miteinander optisch sehr einfach verbinden. 

Und weil es einfach gut tut und anspornt, wenn man sich Feedback holt, um gemeinsam in Themen einzutauchen, nutze miro.com mit einem Buddy zusammen, mit einem oder einer Branchenkolleg:in, mit denen du dieses Board über Links teilst. Du kannst jedem Menschen Zugriff zu deinen Boards gewähren ‒ oder auch verwehren.
Dann hast du mehr Fläche für dich. Welchen Weg du auch immer wählst 
 los geht’s!



machtwort-marketing-blog-newsletter-schreiben-mit-buddy-austauschen



Viel Spaß beim Kreieren deiner Newsletter-Inhalte und beim Entwerfen deines Designs. Lass‘ mir im Kommentar deine Erfahrungen da, wie du Zeit sparst und trotzdem einen tollen Newsletter verfasst, der deine Kund:innen vom Hocker haut.

Vergiss‘ nicht  Schritt für Schritt marketing- & onlinefit! 

Deine Daniela 

 

PS: Du suchst einen roten Faden für dein Marketing, eine Methode, wie du online sichtbar wirst für die richtigen Kund:innen? Hol‘ dir deine clevere Strategie und die richtige Reihenfolge im Marketing, die über Schein und Sein entscheidet.

Aktuell gibt es 4 Möglichkeiten, um mit mir zu arbeiten: 

_1. Hol‘ dir mein kostenfreies eBook, den ‒ Marketing.Schrittzähler.Plan. ‒ und lerne, wie du in 7 simplen & sofort umsetzbaren Schritten dein Marketing Schritt für Schritt auf Ziel einstellst und viel Zeit & Geld sparst. Klicke hier.

_2. Folge mir auf Facebook.
Alles rund um cleveres & kreatives Marketing mit vielen Tipps & Tricks zu stimmiger Kundenansprache ohne Klimbim, nachhaltig generierter Reichweite und authentischem Content zu deiner Positionierung als Expertin. Klicke 
hier.

_3. Nimm‘ teil an meinem betreuten Online-KursPerfekt für Dienstleisterinnen, Beraterinnen, Coachinnen & Expertinnen, die ihr Marketing strategisch und in machbaren Schritten aufstellen möchten. Hol‘ dir die Details unter
 kraincic@machtwort-marketing.at 

_4. Arbeite 1:1 mit mir im Online- oder Präsenz-Coaching und lerne Schritt für Schritt, wie du mit authentischem, kreativem Marketing für deine Traumkund:innen online sichtbar wirst. Schreibe mir unter kraincic@machtwort-marketing.a

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Liebe Daniela,
    du hast mich ertappt. Mein Newslette ist ein bisschen mein vergessenes Kind. Ich müsste endlich mal konkret planen. Das weiss ich längst. Da kommt immer dieser Effekt „War da nicht noch etwas?“ und dann ist klar: Newsletter wäre längst wieder dran. Eigentlich habe ich dann auch viel zu viel Kontent über den ich reden möchte. Vielleicht nehme ich mich endlich mal wieder an der Nase? Danke fürs Anstupsen.
    Liebe Grüsse, ich geh jetzt schreiben…
    Frau Rührwerk

    1. Daniela Kraincic

      Liebe Karin,
      vielen Dank für deinen netten Kommentar – Zeitsparen durch Planung im Vorfeld ist wirklich möglich und auch ein gutes „De-Stress-Mittel“;) Ich freue mich schon auf deinen nächsten Newsletter. Alles Gute! Daniela

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge

account android arrow-alt-circle-down arrow-alt-circle-left arrow-alt-circle-right arrow-alt-circle-up arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up author bars behance blogger buffer caret-down caret-left caret-right caret-square-down caret-square-left caret-square-right caret-square-up caret-up cart-menu-1 cart-menu-2 cart-menu-3 cart-menu-4 categories chevron-down chevron-left chevron-right chevron-up clock close comments cookies copyright coupon-discount date-modified date-published discord double-arrows-down double-arrows-left double-arrows-right double-arrows-up dribbble envelope-open envelope eye facebook fax flickr foursquare github gmail google-drive grid-view hashtag hollow-ring homepage instagram ios level-down-alt level-up-alt line link linkedin list-view login logout long-arrow-alt-down long-arrow-alt-left long-arrow-alt-right long-arrow-alt-up medium messenger mobile-menu mobile phone pinterest place qq quote-left quote-right quotes reading-time-hourglass reading-time-stopwatch reddit rss scroll-to-top search shazam shopping-bag shopping-cart side-panel-opening-2-left side-panel-opening-2-right side-panel-opening-left side-panel-opening-right skype slack small-arrow-down small-arrow-left small-arrow-right small-arrow-up sms snapchat soundcloud spinner spotify stackoverflow sync telegram tiktok times-circle tinder trello tripadvisor tumblr twitch twitter viber vimeo vine vkontakte website wechat whatsapp windows wishlist xing yelp youtube zoom